18.01.22
 

Vorwort

Würselen wird zum ersten Mal als Wormsalt in einer Urkunde vom 17. Oktober 870 erwähnt. Es ist damals eine Art Landgut mit Kapelle, das die Aachener Pfalz versorgte. Die Geschichte bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts ist eng verbunden mit der Geschichte des Aachener Reichs. Aber auch noch um 1800 war Würselen ein Dorf, das seine Bedeutung im Wesentlichen ableitete, dass die Kirche St. Sebastian und damit auch die Gemeinde eine zentrale Bedeutung für die Region hatte.
Kartenwerke vor 1800, auf denen Würselen und die Gegend um Würselen herum dargestellt ist, gibt es nicht. Ende des 18. Jahrhunderts erkannte Napoleon die militärische Bedeutung von zuverlässigen, maßstäblichen Karten. Er beauftragte seine Ingenieuroffiziere unter der Leitung des Obersten Jean Joseph Tranchot Karten für das von ihm besetzte linksrheinische Gebiet nach dem Stand der Technik der Kartographie zu dieser Zeit anzufertigen. Nachdem die Rheinprovinz auf dem Wiener Kongress Preußen zugeschlagen wurde, setzten ab 1817 preußische Offiziere unter der Leitung des Generalmajors Friedrich Karl Ferdinand Freiherr v. Müffling die Aufnahme der linksrheinischen Gebiete fort, allerdings mit deutlich weniger Detailreichtum. Die Karten um Aachen und Würselen wurden glücklicherweise von Tranchot aufgenommen und zeigen viele Details.

Heimatkunde

Trachot Würselen Makro Markt Prick DrischNur wer die Vergangenheit kennt, hat eine Zukunft!“ formulierte Wilhelm von Humboldt. Dies ist ein ein wenig zu theatralischer Beginn dieses Abschnitts. Aber es ist schon wahr, dass man Würselen als Stadt, das Verhältnis zu den Nachbarstädten auch Aachen, die Menschen hier und die Traditionen nicht versteht, wenn man sich nicht ein wenig mit der Vergangenheit beschäftigt. Es geht hier also um Heimatkunde. Um ein Stück Geschichte, die sich aus dem Blick auf eine Karte um 1800 ableiten lässt.
Es geht um die Ortsteile von Würselen, in denen sich die damaligen Nachbardörfer wiederfinden. Es geht auch um das mittelalterliche Aachener Reich, dessen Grenze durch Würselen verläuft und um die Quartiere „Over Worm“, die als Verwaltungseinheiten des Aachener Reichs immer ein wenig anders waren und vom Aachener Rat anders behandelt wurden.